Lions Logo

Lions Club Moers

Willkommen im Lions Club Moers

Zurück "We serve - Wir helfen gemeinsam"

"We serve - Wir helfen gemeinsam"

Moers | 05. Januar 2022 | Heinz-Leo Gardenier
"We serve - Wir helfen gemeinsam" - so lautet das Motto des Moerser Lionsclubs. Seit mehr als 40 Jahren verwirklichen die über 30 Mitglieder des LC mit viel persönlichem Einsatz vor Ort, deutschlandweit und über die Landesgrenzen hinaus ihre Grundsätze: Sie helfen ehrenamtlich dort, wo Unterstützung, vor allem finanzieller Art gebraucht wird - sei es für Menschen in Not, Behinderte, Kinderarmut und bei vielen anderen "Baustellen".
Übergabe von Schulranzen an die Leiterin des "Kleine Allee"-Kindergartens Kerstin Wegner. Weiter auf dem Foto vom Lionsclub: Thomas Hannen, Präsident Udo Brand, Reik van Leersum und Philipp Schneider.
Übergabe von Schulranzen an die Leiterin des "Kleine Allee"-Kindergartens Kerstin Wegner. Weiter auf dem Foto vom Lionsclub: Thomas Hannen, Präsident Udo Brand, Reik van Leersum und Philipp Schneider. | Foto: Lions Club Moers

So lautet das Jahresmotto des diesjährigen LC-Präsidenten Udo Brand: „In jeder Krise liegt eine Chance“. Damit meint er die Corona-Viruskatastrophe, deren baldiges Ende immer noch nicht absehbar ist. Brand meint dennoch: "So schmerzhaft Krisen auch sein können und so sehr sie uns aus der Bahn werfen können, in ihnen verbergen sich oftmals ungeahnte Möglichkeiten, die unser Leben zum Positiven verändern können." So sei auch für den Moerser LC die Pandemie eine echte Herausforderung, da einige Activities nicht stattfinden konnten wie zum Beispiel der Weihnachtsmarkt 2020 und das Erntedankfest im vergangenen September.

Aus der Not heraus hätten sich dafür neue Spendeneinnahmen wie die erfolgreiche Ostereiertombola oder die Aktion „Spende statt Weihnachtsfeier“ entwickelt. Brand: "Zumindest konnte unsere Hauptactivity, der  Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz in Moers  2021 unter Coronabedingungen stattfinden." Dabei hatten die Mitglieder wieder mal Gelegenheit, ihren Zusammenhalt auch mit dem Grafschafter Lionsclub, zu demonstrieren - unter Beachtung der strengen NRW-Auflagen. Demnächst können also die kompletten Einnahmen aus dem Verkauf des köstlichen Glühweins, dessen Gewürz-Rezept immer noch als großes Geheimnis gehütet wird, an etliche Spendenempfänger verteilt werden. Doch die Übergabe sollen erst - coronabedingt - im nächsten Jahr über die Bühne gehen.

Auf einige besondere Activities im vergangenen Jahr konnte der Lionsclub Moers in seiner Mitgliederversammung zurückblicken: Mit Kommunikationstafeln konnte wurde den Schülern der Moerser Hilda-Heinemann-Förderschule geholfen, um ihre Gefühle, Gedanken und Bedürfnisse auszudrücken, wie es Schulleiterin Birgit Boch bei der Übergabe erläuterte. Im vergangenen Jahr war da noch Siegmund Ehrmann der LC-Präsident. Er erfuhr: Im Unterricht üben die Kinder und Jugendlichen in "Quasselgruppen" mit diesen Tafeln und weiteren Hilfen, sich auszudrücken.

Auch in diesem Jahr konnte der LC wieder neue Schulranzen an die Mädchen und Jungen von sechs Einrichtungen der Städte sowie der kirchlichen und freien Kirchentageseinrichtungen übergeben. 22 Kinder bekamen so einen schönen neuen Tornister. Im Kindergarten "Kleine Allee" übernahm ein Team unter der Leitung von Kerstin Wegner die Geschenke.

Auch das Grafschafter Museum durfte sich über eine Spende freuen: Kurz vor Heiligabend 2020 übergaben Vorstandsmitglieder 1000 Euro als Hilfe für ein digitales Vermittlungsformat an Museumchefin Diana Finkele.

"Ostereier kaufen, karitative Projekte unterstützen und gewinnen" - so lautete das Motto einer Aktion des Vereins "Engel gibt es überall" und des LC Moers. Unter dem Slogan "Gemeinsam helfen" gab es eine große Tombola, der Erlös kam sozialen Projekten zugute. Und so funktionierte es: Die neu gestalteten Eier wurden verkauft, ihr Inhalt war ein Einkaufswagen-Chip mit einer Losnummer.  400 Gewinne gab es, darunter eine Übernachtung in einem Luxus-Hotel. Engagierter Sponsor war unter anderem die Sparkasse am Niederrhein. Die Aktion war so erfolgreich, dass sie auch im kommenden Jahr wieder starten wird.

Ursula Reuther und Kerstin Wimmers vom Frauenhaus Moers freuten sich über eine großzügige Spende des Lionsclubs. Mit dem Geld sollte eine Überdachung des Innenhofes ermöglicht werden - ein gemeinsamer Kommununikationsmittelpunkt für die Frauen und ihre kleinen Kinder.

Schon lange Tradition haben die Kontakte zur Moerser "Lebenshilfe"und zum Friedensdorf Oberhausen, wo die Spenden für Operationen, die auch am Moerser Kankenhaus Bethanien durchgeführt werden, kriegsverletzten Mädchen und Jungen helfen sollen, wieder zu genesen. auch beim Projekt "Klasse 2000" ist der Lionsclub schon seit Jahren sehr engagiert.

In diesem Jahr musste - coronabedingt - das "Weihnachtsessen" für die Lionsmitglieder ausfallen. Stattdessen kam spontan die Idee auf, ein Duisburger Obdachlosenheim, mit dem Geld, das die Lionsfreunde fürs Essen ausgegeben hätten, finanziell zu unterstützen.

Zweimal monatlich treffen sich die Lionsmitglieder: Zu einem offiziellen Clubtreffen und zu einem privaten Kaminabend. Worauf die Mitglieder besonders stolz sind: Viele ihrer Partnerinnen helfen bei der Vorbereitung und Durchführung der LC-Aktionen fleißig mit. So beim Verkauf des Weihnachtsglühweins oder auch beim Herbstfest auf dem Gelände des Musenhofes. alles unter dem Motto: "Wir helfen gemeinsam".  

Lions Logo
Über uns

Wir sind der Lions Club Moers

Weiterlesen
Lions Logo
Aktuell

Unsere Activitys in einem Blick...

Weiterlesen